Themen

Der Lebensraum Rohrbach – Donau – Böhmerwald ist mit der Erweiterung der EU in die Mitte Europas gerückt. Für die Region sind damit viele Chancen, vor allem im wirtschaftlichen und touristischen Bereich verbunden. Wir wollen diese geographische Mitte nutzen und den Bezirk Rohrbach an die wirtschaftliche Spitze des Mühlviertels führen. Auf Basis des Impulsprogrammes für den ländlichen Raum „OÖ blüht auf“ wollen wir auf „Erreichtes“ hinweisen und neue Möglichkeiten aufzeigen.

 

  1. Erzeugung und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte
    Ca. 2800 landwirtschaftliche Betriebe erzeugen im Bezirk hochwertige Lebensmittel. Diese werden über bäuerliche Organisationen und gewerbliche Betriebe verarbeitet und vermarktet bzw. verkauft. 170 bäuerliche Direktvermarkter verkaufen ihre Produkte ab Hof überverschiedene Bauernmärkte und in den Verkaufsläden diverser Lebensmittelhändler im Bezirk. Das jüngste Projekt wurde im Lagerhaus Rohrbach verwirklicht, dort werden von 30 verschiedenen Direktvermarktern bäuerliche Produkte angeboten.

  2. Biomasseanlagen
    Im Bezirk wurden in den letzten Jahren 35 Hackschnitzelheizungen errichtet, die zahlreiche öffentliche und private Gebäude mit Wärme versorgen. Dadurch ist gewährleistet, dass das Holz aus der Region verwertet wird und die damit verbundene Wertschöpfung im Bezirk bleibt.
    Diese Strategie wird weiterhin forciert, denn es sind neue Biomasseprojekte geplant (Putzleinsdorf, Julbach, Kleinzell)

  3. Biogasanlagen
    Derzeit werden im Bezirk vier Biogasanlagen gebaut. Diese vier Anlagen werden in den Gemeinden St. Martin (2), Kirchberg und Niederkappel realisiert. In Planung ist noch eine Anlage, die voraussichtlich in Lembach errichtet wird.
    In diesen Anlagen wird aus pflanzlichen Rohstoffen einerseits Strom erzeugt, andererseits wird Abwärme zur Beheizung öffentlicher oder betrieblich genutzter Gebäude verwendet.

  4. Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur
    Um unseren Bezirk als attraktiven Wirtschaftsstandort ausbauen zu können, ist ein gut ausgebautes und leistungsfähiges Verkehrsnetz erforderlich. Daher kommt dem Ausbau unserer Bundesstraßen, Landesstraßen und Güterwege höchste Bedeutung zu. Die B 127 mit den Umfahrungen Arnreit, Getzing und Schlägl und die B 38 mit den Umfahrungen Peilstein und Kollerschlag sind wichtige Ausbauschwerpunkte für diese Straßenverbindungen.
    Ein großer Teil unserer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen in den Zentralraum Linz auspendeln und daher ist es nach wie vor ein wichtiges Ziel, den raschen Baubeginn des Projektes Westring Linz mit der 4. Donaubrücke zu erreichen. 
    Die Stausituation im Bereich Urfahr betrifft nicht nur die Pendler, sondern alle Berufsgruppen. Die Güterwege sind die Lebensadern für den ländlichen Raum, die erhalten und weiter ausgebaut werden müssen.

  5. Betriebsstandort Bezirk Rohrbach
    Die Anzahl der Betriebe betrug im Jahr 2001 1893 und erhöhte sich auf 2127 im Jahre 2004. Dies bedeutet eine Steigerung um 234 Betriebe oder 12,4 Prozent. Durch Schaffung neuer Betriebsbaugebiete soll der Anreiz geschaffen werden, dass sich neue Betriebe bei uns niederlassen. Das TDZ Donau-Böhmerwald mit den Standorten Haslach und Neufelden ermöglicht zahlreichen Neugründern einen attraktiven Standort und eine sichere Startphase. Überregionale Betriebsbaugebiete sind schon vorhanden (INKOBA Niederkappel) und werden neu gegründet (INKOBA Kleine Mühl). Durch die Betriebsneugründungen und Ausbau der bestehenden Betriebe werden Arbeitsplätze gesichert und neu geschaffen. Zu den größten Arbeitgebern im Bezirk zählen die Fa. IFN (Internorm), Leripa, Market Calling sowie die Sozialeinrichtungen des SHVs. Das LKH Rohrbach ist ein großer Arbeitgeber und stellt die gesundheitliche Versorgung sicher. Mit der Investition von 25 Mio. Euro in Zu- und Erweiterungsbau wird die Versorgungssicherheit weiter verbessert und gesichert.

  6. Tourismus
    Das Skigebiet Hochficht ist das wichtigste Tourismusgebiet unseres Bezirkes. Durch die Öffnung des Grenzüberganges Schöneben stieg die Gästezahl aus Tschechien auf 20% (das sind ca. 50000 Gäste). Das touristische Angebot wurde speziell im Wellness- und Gesundheitsbereich stark verbessert, die Leitbetriebe in dieser Sparte sind das Hotel Bergergut in Afiesl und das Hotel Guglwaldhof in Schönegg sowie das Hotel Almesberger in Aigen. Die gepflegte Landschaft unseres Bezirkes mit den angebotenen Leistungen der Tourismusbetriebe, lädt die Erholungssuchenden auch in Zukunft ein, bei uns Urlaub zu machen

  7. Bildung
    Die Einkommensentwicklung in den letzten Jahren war leicht steigend. Den jungen Menschen stehen viele Bildungseinrichtungen zur Verfügung. Durch die Investition von ca. 8,7 Mio. Euro in die Generalsanierung und die Erweiterung des BSZ Rohrbach (HAK/HAS/HBLA) steht den Jugendlichen und Erwachsenen nun mehr eines der modernsten Bildungszentren Österreichs zur Verfügung.
    Die einzige „Bioschule“ Österreichs ist die landwirtschaftliche Fachschule in Schlägl, die die ökologische Bewirtschaftung der Flächen unterrichtet.

Ab sofort jeden Freitag neu!
Jetzt anmelden zum OÖVP.tv-Info-Service.


Sprechtag

Jeden Dienstag:

von 10:00 - 12:00 Uhr
Bezirksbauernkammer Rohrbach
Linzer Straße 13
Anmeldung unter: 050/69024300

Jeden ersten Dienstag im Monat:

von 10:00 - 11:00 Uhr
ÖVP-Bezirkssekretariat
Hanriederstraße 8/14
Anmeldung unter: 07289/8145-0

Mein Zukunftskurs

  • Ländlichen Raum stärken und Arbeitsplätze schaffen.
  • Landwirtschaft u. Wirtschaft unterstützen
  • Soziale Einrichtungen verbessern
  • Infrastruktur verbessern und ausbauen
  • Energie aus Biomasse fördern

Zitat des Monats

Sicherung und Schaffung neuer Arbeitsplätze

Zitat: LAbg. Georg Ecker

OÖVP-NEWS

Aktuelles zum Corona-Virus in Oberösterreich

Aufgrund der dynamischen Verbreitung des Corona-Virus handelt Oberösterreich entschlossen und setzt die Maßnahmen der Bundesregierung zum Schutz der...

Die Sicherheit und der Schutz unserer Landsleute hat für uns oberste Priorität.

Die Pandemie im Form des Corona-Virus bestätigt uns, wie wichtig es ist, wachsam, vorbereitet und vor allem rasch einsatzbereit zu sein. Wir werden...
nach oben